Work and Travel Australien

Alles zu Visum, Versicherung, Flug und Jobs!
Subscribe

Artikel der Kategorie ‘Backpacker Jobs’

Backpacker Jobs: Jobs zum Work and Travel in Australien

Januar 05, 2010 Von: Fabian Kategorie: Backpacker Jobs 105 Kommentare →

Backpacker Jobs zur Finanzierung des Work and Travel in Australien

Sucht man einen Work and Travel Job in Australien, so ist dies nicht ungewöhnliches in Down Under. Über 100.000 junge Menschen aus der ganzen Welt reisen jährlich nach Australien und finanzieren sich ihr Abenteuer mit sogenannten Backpacker Jobs. Viele Fragen sich natürlich bereits vor der Abreise welche Jobchancen man als Backpacker hat und welche Vorraussetzungen man erfüllen sollte.

Das Working Holiday Visum ermöglicht einem nicht nur für bis zu 12 Monate den roten Kontinent zu bereisen, sonder gibt einem auch die Möglichkeit in Down Under zu arbeiten und somit das Reisen zu finanzieren. Ist man zunächst einige Zeit in Australien unterwegs gewesen und hat das Land bereits ein wenig erkundet, so bietet der Job die Möglichkeit einen Einblick in die australische Arbeitswelt zu bekommen und sich zur Abwechslung mal für einen längeren Zeitraum an einem Ort aufzuhalten und somit Land und Leute noch ein wenig intensiver kennen zu lernen.

Jobchanchen für die typischen Backpacker Jobs

Auf Grund der immer noch sehr guten Arbeitsmarktsituation in Australien ist es in der Regel nicht weiter schwer Backpacker Jobs zu finden. Typische Work and Travel Jobs findet man z.B. in den Bereichen Farmarbeit / Erntehelfer, Tourismus, Gastronomie, Promotion aber auch Bürojobs sind keine Seltenheit. In Australien sind die sogenannten “temporary Jobs” recht weit verbreitet. Dies sind Jobs, die zumeist auf eine Beschäftigungsdauer von max. 6 Monaten begrenzt sind. Auf Grund der Tatsache, dass man mit dem Working Holiday Visum nicht länger als 6 Monate für ein und den selben Arbeitgeber tätig sein darf, kommen den Backpackern diese Jobs natürlich sehr entgegen. Oftmals hat man glück und findet auf diese Art einen verhältnismässig gut bezahlten Job im Büro, der einem gleichzeitig auch noch Hilfreich für den eigenen Lebenslauf und die spätere Jobsuche in Deutschland sein kann. Während die Backpacker Jobs sich in den ländlichen Gegenden zumeist auf Farmarbeit und Fruitpicking reduzieren und verhältnismässig schnell und einfach zu bekommen sind, so ist die Konkurenz in den Metropolen etwas grösser und gute englisch Kenntnisse sind durchaus vorteilhaft.

Woran man bereits vor der Jobsuche denken sollte

Bereits vor Arbeitsbeginn sollte man sich um die Eröffnung eines australischen Bankkontos kümmern. Genau wie in Deutschland auch, zahlen die meisten Arbeitgeber das Gehalt nicht in Bar, sondern überweisen den Lohn auf ein vom Arbeitnehmer genanntes Konto. Da internationale Überweisungen sehr teuer sind, werdet ihr um die Eröffnung eines Kontos bei einer australischen Bank nicht herum kommen. Dies hat noch weitere Kostenvorteile beim Reisen in Australien und unabhängig davon ob ihr in Australien arbeiten wollt oder nicht, solltet ihr die Eröffnung eines Kontos in Erwägung ziehen.

Neben dem australischen Bankkonto solltet ihr euch weiterhin um die Beantragung einer Tax File Number (TFN) kümmern. Dies ist so etwas wie eine Lohnsteuerkarte in Deutschland und diese muss vor Arbeitsbeginn dem Arbeitgeber mitgeteilt werden. Auch für Backpacker Jobs müssen in Australien natürlich Steuern gezahlt werden. Hat man keine Tax File Number, so kann man zwar trotzdem offiziell arbeiten, es müssen aber etwa 50% Steuern abgefürht werden. Beantragt man jedoch eine TFN, so lässt sich dieser extreme Steuersatz in etwa halbieren. Beantragen kann man die Steuernummer online beim Australian Taxation Office. Ihr benötigt neben euren Personalien ein gültiges Working Holiday Visum sowie ein australische Postanschrift. Die Ausstellung der Tax File Number dauert in der Regel nicht länger als 10 Tage. Habt ihr keine feste Adresse, so ist dies nicht weiter schlimm, denn ihr könnt eure Tax File Number anschliessend auch telefonisch erfragen. Habt ihr die TFN bekommen, so steht euren ersten Backpacker Jobs in Australien nichts mehr im Wege.

Work and Travel in Australien mit dem Working Holiday Visum

Dezember 22, 2009 Von: Fabian Kategorie: Allgemein, Backpacker Jobs, selbst organisieren, Versicherung, Work and Travel Australien 10 Kommentare →

Herzlich willkommen auf Work-and-Travel-Australien.com! Hier gibt es alle Infos rund um das Thema “Work and Travel Australien” mit dem Working Holiday Visum. Du erfährst alles was du zur Vorbereitung und Organisation deiner Working Holidays wissen musst, damit du deine Australienreise ganz einfach selbst organisieren kannst. Hier lernst du worauf du beim Abschluss der richtigen Auslandskrankenversicherung achten musst, wie du die günstigsten Australien-Flüge findest, welches die typischen Backpacker-Jobs sind und wie man bei der Job-Suche am besten vorgeht, damit dein Backpacking-Abenteuer in Down Under ein voller Erfolg wird. Um dir die Vorbereitung deiner Australienreise zu erleichtern habe ich ein kostenloses Video-Seminar zur Organisation eines Work and Travels in Australien aufgenommen. Darin erkläre ich dir in über 80 Minuten wie du deine Reise ganz einfach selbst organisierst.

Weit über 100.000 Menschen reisen jedes Jahr mit dem Working Holiday Visum nach Australien. Die überwältigende Mehrheit davon bricht ohne eine Work-and-Travel-Organisation nach Australien auf und organisiert die Reise ganz einfach selbst. Australien ist damit das beliebteste Work and Travel Land schlecht hin. Die Deutschen bilden dabei die drittgrösste Gruppe der Working Holiday Maker in Down Under. Nach Abschluss von Schule, Studium oder Ausbildung lohnt sich das Abenteuer in Australien aus vielerlei Hinsicht. Es macht nicht nur jede Menge Spass, sondern es ist ausserdem auch noch förderlich für die spätere Karriere!

Das Working Holiday Visum machts möglich

Das Working Holiday Visum ermöglicht allen im Alter von 18 bis 30 Jahren für bis zu 12 Monate in Australien zu reisen und zu arbeiten. Hat man während dieser Zeit nachweislich mindestens 3 Monate in einem bestimmten Bereich gearbeitet, dann erhält man sogar die Möchlichkeit ein zweites Working Holiday Visum zu beantragen. Während das Reisen zwar im Vordergrund stehen sollte, so darf man trotzdem während der ganzen 12 Monate in Australien arbeiten, jedoch nicht länger als 6 Monate für den gleichen Arbeitgeber tätig sein. Das Working Holiday Visum für Australien lässt sich ganz einfach online beantragen und kostet ca. 140 Euro.

Was genau ist eigentlich “Work and Travel”?

Wie der Name bereits verrät, geht es beim “Work and Travel in Australien” um die Kombination von Arbeiten und Reisen. Um es in anderen Worten auszudrücken: Man kann sich so seinen Auslandsaufenthalt in Australien mit verschiedenen Jobs vor Ort finanzieren. Es wird einem somit die einmalige Gelegenheit gegeben, praktisch ohne Geld auszugeben, ein oder sogar zwei Jahre in Australien zu reisen. Die Grundidee dabei ist das Kennenlernen anderer Kulturen und Länder. Ob es dein Ziel ist deine Sprachkenntnisse aufzubessern, einfach mal für längere Zeit ins Ausland zu gehen oder du ein paar Monate in Down Under arbeiten möchtest, spielt dabei keine Rolle. Beim Work and Travel in Australien stehen dir alle Türen offen.

Warum ist Work and Travel in Australien so beliebt unter den Backpackern?

Für Backpacker in Australien gibt es jede Menge zu entdecken. Der “rote Kontinent” bietet eine überwältigende Natur mit unzähligen, einzigartigen Nationalparks und paradiesischen Stränden. Das Great Barrier Reef ist das weltgrösste Korallenriff der Welt und ein Paradies für Taucher. Die Küsten im Osten, Süden und Westen bieten weltklasse Bedingungen zum Wellenreiten, Wind- und Kitesurfen. Sandboarding in den Dünen, Skydiving und etliche andere Highlights sind nur der Anfang. Es gibt rote Wüsten, tropische Regenwälder, weisse Sandstrände und einsahme Buchten, die man nirgends sonst auf der Welt zu sehen bekommt. Man sieht Kängurus und Koalas, kann im Outback zelten und dabei den Blick auf Ayers Rock geniessen oder an der Küste Westaustraliens in türkisfarbenen Wasser mit Delfinen um die Wette schwimmen. Allein die Weiten des Outbacks und das “Red Centre” sind ein unvergessliches Erlebnis. Selbst Ski fahren ist in Australien möglich.

Neben Flora und Fauna haben aber auch die grossen Weltstädte wie Sydney, Melburne, Brisbane oder Perth einiges für Backpacker zu bieten. In einzigartigen Kneipen und auf internationalen Partys trifft man nicht nur Australier, sondern auch Backpacker aus aller Welt. Die Australier sind nicht nur überaus lustige Zeitgenossen, sondern auch sehr nett, gastfreundlich und jederzeit Hilfsbereit.

Fazit: Australien ist ein Paradies für Abenteurer und Reiselustige und genau das macht Backpacking in Australien so besonders!!

Work and Travel Australien: Spass und Party für die Karriere!

Auslandserfahrung und gute Englischkenntnisse zählen heutzutage zu den bedeutendsten Einstellungskriterien deutscher Unternehmen. Genau hier bietet ein Auslandsjahr in Australien die perfkte Möglichkeit Spass, Party und Karriere miteinander zu verbinden. Man geht für eine länger Zeit ins Ausland und bessert ganz nebenbei noch seine Englischkenntnisse auf. Durch die verschiedenen Jobs sammelt man gleichzeitig auch noch Arbeitserfahrung im Ausland oder man kann noch ein Praktikum in seine Australien-Reise einbinden – das macht sich auf dem Lebenslauf besonders gut und öffnet so manche Tür für deine spätere Karriere!!
Ausserdem wissen viele junge Leute nach Abschluss der Schule, Ausbildung oder des Studiums nicht so richtig was sie eigentlich beruflich machen wollen. Ein Work and Travel in Australien ist da genau das richtige. Man bekommt viele neu Eindrücke, lernt Menschen aus der ganzen Welt kennen und bekommt so natürlich auch viele neue Ideen betreffend der eigenen Zukunft. Nicht selten geht es dann mit neuen Zielen, Perpektiven und voller Energie wieder zurück in die Heimat.

Work and Travel in Australien selbst organisieren: Vorbereitung und Organisation deiner Working Holidays

Willst du dein Work and Travel in Australien selbst organisieren, so ist dies in nur wenigen Schritten ganz einfach machbar. Auf dieser Webseite wirst du so ziemlich alle Informationen bekommen, die du für die Vorbereitung und Organisation deiner Australien-Reise benötigst. Zu den wichtigsten Dingen zählen dabei die folgenden Themen:

Work and Travel Auslandskrankenversicherung

Neben der Beantragung des Working Holiday Visums ist insbesondere der Abschluss einer Auslandskrankenversicherung ein wichtiger Bestandteil der Reiseorganisation. Ist man für einen längeren Zeitraum in Australien unterwegs, so zahlt die Deutsche Krankenkasse nicht! Es ist daher wichtig eine spezielle “Work and Travel Versicherung” abzuschliessen, da die “normalen” Urlaubskrankenversicherungen das Arbeiten nicht mit einschliessen. Bei der Vielzahl von Auslandskrankenversicherungen gibt es zum Teil erhebliche Unterschiede, z.B. Bezüglich Obergrenzen, Selbsbehalt oder Zahnbehandlungskosten. Die sogenannte Work and Travel Auslandskrankenversicherung bildet daher eine solide Grundlage für Working Holiday Maker in Australien.

Arbeit und Jobs: Arbeitsmöglichkeiten und typische Backpacker Jobs in Australien

Die Arbeitsmöglichkeiten für Backpacker in Australien sind überdurchschnittlich gut. Verglichen mit Europa sieht es auf dem australischen Arbeitsmarkt selbst in Zeiten der Wirtschaftskrise immer noch sehr gut aus. Insbesonder bei den typischen “Work and Travel Jobs” findet man eigentlich immer irgendwas. Neben Fruitpicken und Farmarbeit, zählen auch Jobs in den Bereichen Gastronomie und Tourismus sowie das Arbeiten auf Grossveranstaltungen zu den typischen Backpacker Jobs. Farmstays und auch das sogenannte Wwoofing werden immer beliebter. Beim Wwoofing geht es darum das Leben auf einer australischen Farm kennenzulernen. Man lebt zusammen mit der Familie und arbeitet zwischen 4-6 Stunden täglich auf der Farm. Bezahlt wird man dabei allerdings nicht in Form von Geld, sondern man arbeitet sozuagen für Unterkunft und Verpflegung. Es geht dabei mehr um den kulturellen Austausch und das gegenseitige Kennenlernen. Backpacker Jobs gibt es so ziemlich überall in Australien. Ist man bereit auch köperlich anstrengende Jobs anzunehmen, dann findet man eigentlich immer etwas.